Private Krankenversicherung

Navigation
Artikel
PKV Beratung
Gesundheitsreform
Impressum
Kontakt
Lexikon
PKV
Seitenübersicht
Startseite

Private Krankenversicherung

Eine private Krankenversicherung (PKV) sichert die Versicherungsnehmer gegen finanzielle Folgen ab, die aus Krankheit oder Unfällen herrühren durch sonstige Gesundheitsmaßnahmen entstehen. Krankenversicherung besteht aus privatrechtlich organisierten Versicherungsunternehmen.

Die PKV unterscheidet sich je nach Versicherer in den gebotenen tariflichen Leistungen. Folgende Punkte können Teil des Leistungskataloges sein:

  • Ein- oder Zweibettzimmer
  • Freie Klinikwahl
  • Behandlung durch den Chefarzt
  • Zahnersatz: Kronen, Füllungen und Prothesen
  • Kieferorthopädische Behandlungen
  • Sehhilfen: Brillen, Kontaktlinsen
  • Alternative Behandlungsmethoden und Medikamente
  • Zuzahlungsfreie Massagen und Physiotherapie
  • Psychotherapie

Die Beiträge für eine PKV richten sich nach folgenden Kriterien:

  • Geschlecht des Versicherten - Frauen müssen aufgrund der höheren Lebenserwartung höhere Beiträge zahlen.
  • Eintrittsalter
  • Tarifliche Leistungen - Mehr bzw. bessere Leistungen müssen mit einem höheren Beitrag bezahlt werden.
  • Gesundheitszustand - Vorerkrankungen können zu Risikozuschlägen, Leistungsstaffelung oder Leistungsausschlüsse führen.
  • Ablehnung - Eine Private Krankenversicherung kann, im Gegensatz zur GKV, einem Antragsteller auch aufgrund seines Gesundheitszustandes oder schlechter Bonität aufgrund Schulden ablehnen.

Kostenloses und unverbindliches Vergleichsangebot

Intern: Artikel | Gesundheitsreform | Impressum | Kontakt | Krankenversicherung | Lexikon | Private Krankenversicherung | Seitenübersicht
Extern: Börsenkurse